Zick-Zack-Schal

Zick-Zack-Schal

Mein Zick-Zack-Schal ist fertig. Endlich, muss ich sagen, weil ich mich etwa ein viertel Jahr damit rumgequält habe. Er ist nach der Anleitung ZickZack Scarf von Christy Kamm entstanden. Leider konnte ich den tollen reihenweisen Farbwechsel des Originals mit meiner Wolle nicht erreichen. Die Zauberbälle von Schoppel haben viel längere Farbverläufe. Und genau das hat das Stricken einfach wahnsinnig öde gemacht. Dieser Effekt des “Oh, ich will unbedingt noch wissen, wie die nächste Reihe aussieht!”, kam nicht auf. Teilweise fühlte es sich an, als würde ich überhaupt nicht vorankommen.

Schal aufgerollt

Dadurch dass man den Rapport von 10 Maschen ständig wiederholt, hat man das Muster schnell verinnerlicht und kann nebenbei fernsehen oder lesen. Dank guter Streaming-Serien hatte ich dann irgendwann tatsächlich alles verstrickt. Naja, fast alles, weil ich mit Rosa wieder enden wollte. Leider ist der rosafarbene Bereich am Anfang länger als am Ende. Nur wäre es schon wieder ins Blau übergegangen, wenn ich weiter gestrickt hätte. Die dunkle Wolle hat auch einen Farbverlauf von schokobraun zu dunkelbraun und zurück, der aber kaum auffällt.

Schal gelegt

Meine Einschätzung des Zick-Zack-Schals

Besonders gut gefällt mir am ZickZack Scarf, dass er auch auf der Rückseite ansprechend aussieht. Gerade bei einem Schal finde ich das wichtig. Sonst müsste man immer darauf achten, ihn so zu drapieren, dass nur die Vorderseite zu sehen ist.

Vorder- und Rückseite
Links die Vorder-, rechts die Rückseite des Schals

Ansonsten handelt es sich um ein leicht zu merkendes Muster, das einen tollen Zick-Zack-Effekt hervorruft. Mit Wolle mit kurzen Farbverläufen ergibt sich daraus ein Schal, der an Desings von Missoni erinnert. Durch längere Farbverläufe sieht der Schal nicht weniger schön, aber eben anders aus.

Zick-Zack-Schal

Dadurch, dass man die Anzahl der gestrickten Rapporte anpassen kann, kann ich mir auch vorstellen, das Muster vom Zick-Zack-Schal zu adaptieren. Zum Beispiel wären Kissenbezüge, Taschen oder sogar Kleider daraus sicher sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.