Wendekleidung nähen – Mit Linksammlung

(enthält Werbung und Affiliate-Links)

Wie man es auch dreht und wendet, bei Wendekleidung gibt es keine richtige und falsche Seite. Viel besser noch, man hat gleich zwei schöne Seiten. Und es gibt noch mehr Vorteile, wenn ihr Kleidung zum Wenden näht:

  • Man hat ein Kleidungsstück, das mehr Kombinationsmöglichkeiten bietet, weil die Seiten aus verschiedenen Farben oder Mustern genäht werden können.
  • 1x Nähen ergibt quasi 2 Kleidungsstücke.
  • Bei Kinderkleidung zum Wenden gibt es noch eine “Ersatzseite”, falls das Kind sich unterwegs bekleckert.
  • Durch die doppelte Stofflage erhaltet ihr wärmere Kleidungsstücke, was ideal in kühleren Jahreszeiten ist.

So sind in den letzten Wochen hier auch mehrere Kleidungsstücke zum Wenden entstanden.

Linksammlung für Wendekleidung

Falls ihr jetzt auch gleich loslegen wollt, habe ich eine Linksammlung für euch zusammengestellt. Darin findet ihr Freebooks und Tutorials, aber auch einige E-Books zum Kaufen. Von den Anleitungen, die ich selbst ausprobiert habe, zeige ich außerdem die Bilder meiner fertigen Werke. Also viel Spaß beim Inspirationen sammeln!

Für Kopf und Hals

Eine Wendemütze könnt ihr euch zum Beispiel mit dem Schnittmuster für die Minutenmütze von Klimperklein* nähen. Diese Anleitung bietet viele Optionen zum Nähen von Mützen und darunter auch eine Wendemütze. Die Größen reichen vom Baby bis zum erwachsenen Mann. Ich habe mir für den Herbst eine Wendemütze genäht, wobei ich sogar noch zwei Stoffreste verbrauchen konnte. Durch den umschlagbaren Bund habe ich sogar noch mehr Variationsmöglichkeiten.

Wendekleidung nähen

Auch einen Loopschal kann man ganz wunderbar in der Wendeversion nähen. Wie einfach das geht, wird auf der Seite von eager self erklärt.

Oberteile und Jacken

Wer mal ein Wendeshirt für Kinder probieren möchte, kann sich ja die Anleitung von Nähcram* anschauen. Darin sind verschiedene Arm- und Halsabschlüsse erklärt, so dass ihr unterschiedliche Wendeshirts ausprobieren könnt.

Wer schon ein Lieblingsschnittmuster hat oder nur nach einem allgemeinen Anleitung für einen Sweater zum Wenden sucht, wird bei diesem Tutorial von Farbenmix fündig. Das lässt sich dann auch auf Schnittmuster für Erwachsene anwenden.

Eine englischsprachige Anleitung zum Nähen eines Wickeltops zum Wenden für Kinder gibt es auf der Seite von birchfabrics. Zumindest die Flügelärmel kann man sich dort ja abgucken.

Gerade für Babys sind Wickelsachen, die nicht über den Kopf gezogen werden müssen, ja immer eine tolle Sache. Und wenn sie dann noch wendbar sind, wie diese Wendewickeljacke aus dem Tutorial von Lybstes, dann ist doch alles perfekt, oder?

Sicherlich solltet ihr schon etwas Näherfahrung mitbringen, wenn ihr euch an eine Wendejacke mit Reißverschluss wagt. Das kostenlose Tutorial von Easy2wear beschreibt ganz allgemein, welche Schritte zu tun sind, damit ihr einen Jackenschnitt als Wendevariante nähen könnt. Diejenigen, die gern tüfteln, können bestimmt sogar eine Wendejacke mit Knöpfen zaubern.

Kleider

Für alle, die Kleider genauso lieben, wie ich, dürfen natürlich auch keine Wendekleidchen fehlen.

Wie ihr einen Schnitt für ein Wendekleid selbst aus einem Shirt-Schnittmuster konstruiert, erklärt Christinaa auf ihrem Blog.

Ein Kinderkleid aus Jersey oder Webware zum Wenden könnt ihr außerdem nach der Anleitung von Schnipp-Schnapp-Schnittmuster* nähen.

Hosen und Röcke

Wer bereits ein Schnittmuster für einen Faltenrock besitzt, kann mithilfe des Tutorials von Sockshype auch ein Modell zum Wenden nähen.

Auch ein Ballonrock lässt sich zum Wenden nähen. Wie das geht, erklärt Ronja von Lybstes in einem Tutorial. So einen Rock habe ich auch für meine Kleine genäht. Grundlage war das passende Schnittmuster zum Ballonrock von Lybstes*, das es auch in der Erwachsenenversion* gibt.

Wendekleidung nähen

Und natürlich ist es auch möglich, die beliebten Pumphosen für Babys und Kleinkinder als Wendevarianten zu nähen. Wie das geht, seht ihr im Tutorial von Farbenmix.

Wendekleidung aus doppelseitigen Stoffen

Eine Besonderheit beim Nähen von Wendekleidung stellen doppelseitige Stoffe dar. Bei diesen Stoffen ist es möglich, ein Kleidungsstück aus einer einzigen Stofflage zu nähen. Man muss aber auch ein paar Besonderheiten beachten, damit keine auffälligen Nähte sichtbar sind.

Einen Baumwollstoff, der auf einer Seite grün- und auf der anderen Seite blaugemustert ist, hatte ich bei meinem Besuch auf dem Stoffmarkt im letzten Frühjahr gekauft. Ich wollte daraus einen Rock nähen, bei dem ich beide Seiten nutzen kann, weil beide einfach zu schön sind, um dauerhaft auf der Innenseite zu verschwinden.

Wendekleidung nähen

Als Grundlage habe ich das Schnittmuster für den Glockenrock von Hummelhonig* genutzt, weil es mit nur einer Seitennaht auskommt. Damit nicht wie bei einer normalen rechts-auf-rechts-Naht eine Nahtzugabe zu sehen ist, habe ich die Seitennaht mit einer Kappnaht genäht. Diese Naht sieht auf beiden Stoffseiten unauffällig aus und ist trotzdem stabil:

Für den Saum habe ich mich für einen Rollsaum entschieden. Zwar passt das Garn dann farblich nicht perfekt zu der einen Seite, fällt aber auch nicht sehr auf:

Bleibt zuletzt der Bauchbund. Für den Glockenrock ist ein elastischer Bund vorgesehen. Die Nahtzugabe verschwindet ja nun nicht einfach zwischen zwei Stofflagen, wie bei Wendekleidung aus einseitig bedruckten Stoffen. Deshalb habe ich den Bund etwas höher als vorgesehen zugeschnitten. Von der einen Seite kann ich ihn normal tragen und auf der anderen Seite wird er umgeklappt, so dass die Nahtzugabe überdeckt wird:

Wem das zu unsicher ist, der kann den Bund natürlich auch über die Nahtzugabe klappen und dort feststeppen, dann kann nichts mehr verrutschen.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nähen eurer Wendekleidung!

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.