Über mich

In meiner Freizeit liebe ich es zu nähen und zu stricken. Beides bedeutet für mich Entspannung und ist der perfekte Ausgleich zu meinem relativ kopflastigen Beruf. Dem Stricken bin ich seit 2009 verfallen und mit dem Nähen habe ich 2016 begonnen. Hauptsächlich nähe und stricke ich Kleidung, aber auch Accessoires und Deko.

Meine “Handarbeitskarriere” begann schon als ich ein Kind war. Im Kindergartenalter durfte ich, wenn mir langweilig war, aus der Wolle meiner Mama oft mit den Fingern Luftschlangen “häkeln”. In der Grundschule haben ich mit dem Sticken begonnen. Hauptsächlich Kreuzstich. Das tue ich auch heut noch gern und es lässt sich auch gut mit manchen Näh- und Strickprojekten verbinden. Auch gewebt und geknüpft habe ich während meiner Schulzeit eine Weile.

So kam ich zum Stricken und Nähen

Das Stricken habe ich dann erst während meiner Studienzeit entdeckt. Eine Kommilitonin hatte mir Socken geschenkt, die sie selbst gestrickt hatte. Ich war davon völlig begeistert, denn diese dünne farbenfrohe Wolle hatte rein gar Nichts mit dem zu tun, was ich bin dahin an Selbstgestricktem gesehen hatte. Wie es der Zufall wollte, zog die Oma meines Mannes zu dieser Zeit um und sortierte aus. Ihre Stricknadelsammlung, einige Bücher und viel Stickgarn gingen an mich. Für eine Urlaubsreise besorgte ich mir Wolle und eine Anleitung und strickte mein erstes Paar Socken. Das dauerte zwar ewig und bei der einen war der Fuß (warum auch immer) linksgestrickt, aber sie waren tragbar und meine Leidenschaft geweckt.

Zum Nähen kam ich wie so viele dank meiner Kinder. Ich hatte schon immer mal mit diesen tollen Pumphosen geliebäugelt, die man (aus solchen fröhlichen Stoffen) offensichtlich nicht kaufen konnte, sondern selbst nähen musste. Auch hier half wieder der Zufall: Meine Mama brauchte ihre alte Nähmaschine nicht mehr und ich gab ihr ein neues zu Hause. Daran nähte ich meine ersten Nähte und war völlig begeistert, wie einfach und schnell das doch ging. Ich hielt Nähen bis dahin immer für schwierig. Bald kam eine neue Nähmaschine, weil die andere einen Motorschaden erlitten hatte. Und mit dieser neuen Maschine eröffneten sich noch völlig neue Nähwelten für mich, so dass ich mir auch dieses Hobby nicht mehr wegdenken kann.

Viel Spaß beim Mitlesen über alles, was ich so nähe und stricke

Alexandra